E-MailDrucken

Die Franzosen in Ägypten–Bonapartes Ägyptenfeldzug aus ägyptischer Sicht

Veranstaltung

Titel:
Die Franzosen in Ägypten–Bonapartes Ägyptenfeldzug aus ägyptischer Sicht
Wann:
Fr, 13. November 2015
Wo:
Galerie Arabeske - Heidelberg, Baden-Württemberg
Kategorie:
Politik, Gesellschaft & Geschichte

Beschreibung

Im Jahr 1798 besetzte Bonaparte mit einer Armee von 35 000 Soldaten Ägypten und wurde zum Herrscher über ein islamisch geprägtes Land. Drei Jahre dauerte die Besetzung der Franzosen – eine kurze Zeitspanne, in der seit Jahrhunderten bestehende Gesellschaftsverhältnisse tiefgreifend verändert wurden. Wie nahmen die Muslime diese Veränderungen wahr? Wie reagierten sie darauf? Und was bewirkte der Ägyptenfeldzug in Europa? Anhand der Chronik von Abd ar-Rahman al-Jabarti (1754-1829), eines islamischen Gelehrten aus Kairo, lernen wir die Sichtweise der Muslime kennen - und erkennen, weshalb der Ägyptenfeldzug scheitern musste. Ein (kunst-)historischer Vortrag von Nuran Tanriver, der das schwierige Verhältnis zwischen Orient und Okzident am Beispiel des Ägyptenfeldzugs aufzeigt.

Ein hochaktuelles Thema - auch über 200 Jahre später.

Eintritt: 5€


Veranstaltungsort

Standort:
Galerie Arabeske - Webseite
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.